Einladung zu einer Gebetskette

Gebetskette

Ihre Seelsorgerin und Ihre Seelsorger der Pfarrei Heilige Elisabeth von Schönau, laden Menschen guten Willens ein, sich unserer Gebetskette anzuschließen.

Wir beten morgens um 8.00 Uhr und am Abend um 20.00 Uhr das Gebet des Bischofs. Jeder/Jede an dem Ort wo er/sie sich befindet. Wer möchte kann auch eine Kerze als Zeichen der Solidarität, dass wir als Schwestern und Brüder verbunden sind in allen Ländern der Erde, aufstellen oder sichtbar ins Fenster stellen. So wird auch nach außen sichtbar: wir sind nicht allein – auch wenn uns diese Zeiten Distanz abnötigen.

Unsere Kirchen werden nach Möglichkeit geöffnet sein zum persönlichen Gebet. Beachten Sie dabei die Empfehlungen der Gesundheitsbehörden indem Sie etwas Abstand zu anderen Menschen halten. Das Lächeln darf dafür umso herzlicher ausfallen.

Nachfolgend noch einmal das Gebet:

 


Gebet von Bischof Georg Bätzing

Allmächtiger, gütiger Gott,

du bist der Schöpfer der Welt und Herr über Leben und Tod.

In dieser Zeit der Unsicherheit und Krankheit bitten wir um deinen Schutz und Segen.

 

In deinem Sohn Jesus Christus hast du uns gezeigt, wie wir leben können,

ohne Angst,

sondern in Fürsorge um andere,

in der Hinwendung zu den Menschen in Not und Ausgrenzung.

Durch sein Kreuz und seine Auferstehung schenkst du uns Hoffnung und neues Leben.

 

Hilf uns, unsere Angst zu überwinden.

Schenke uns deinen guten Geist, der stärkt und aufrichtet.

Wir beten

für alle Erkrankten – erbarme dich.

für alle im Gesundheitswesen– erbarme dich.

für alle, die Versorgung, Betreuung und Sicherheit gewährleisten– erbarme dich.

für die Entscheidungsträger in Politik und Gesellschaft– erbarme dich.

für alle, die Angst haben und verunsichert sind– erbarme dich.

für die Alten und Kranken– erbarme dich.

für die Kinder– erbarme dich.

für die, die wirtschaftlich gefährdet sind– erbarme dich.

für alle Menschen in anderen Ländern– erbarme dich.

(Bitten in eigenen Anliegen) – erbarme dich.

für die Verstorbenen und die Trauernden– erbarme dich.

Auf die Fürsprache der Gottesmutter Maria, des Heiligen Georg, der Heiligen Hildegard, der Heiligen Katharina Kasper, des Seligen Richard Henkes und aller Heiligen bitten wir um deine Hilfe. Wenn uns dein Antlitz zu und sei uns gnädig.

Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Bruder und Herrn, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit. Amen

Bischof Dr. Georg Bätzing am 14. März 2020


Gebet von Pater Norbert Becker

Gott,
du bist die Quelle des Lebens.
Du schenkst uns Hoffnung und Trost in schweren Zeiten.
Dankbar erinnern wir uns an deinen Sohn Jesus Christus,
der viele Menschen in deinem Namen heilte
und ihnen Gesundheit schenkte.

Angesichts der weltweiten Verbreitung
von Krankheit und Not bitten wir dich:

Lass nicht zu, dass Unsicherheit und Angst uns lähmen.
Sei uns nahe in der Kraft des Heiligen Geistes.
Lass uns besonnen und verantwortungsvoll handeln
und unseren Alltag gestalten.
Schenke uns Gelassenheit und die Bereitschaft,
einander zu helfen und beizustehen.

Sei mit allen, die politische Verantwortung tragen.
Sei mit allen, die gefährdete und kranke Menschen
begleiten und sie medizinisch versorgen.

Lass uns erfinderisch sein in der Sorge füreinander
und schenke uns den Mut zu Solidarität und Achtsamkeit.

Gott, steh uns bei in dieser Zeit, stärke und segne uns.
Amen.