Der Besuch eines Gottesdienstes ist leider immer noch mit Einschränkungen verbunden, die aber dem Schutz aller dienen. Die Pfarreien unseres Bistums vertrauen auf die Vernunft und den guten Willen derer, die den Gottesdienst besuchen wollen. Wenn alle vorsichtig sind, kann sich jede und jeder sicher fühlen. Hier noch einmal die Erinnerung an die Regeln: Der Sicherheitsabstand zwischen Menschen beträgt 1,5 m. Menschen, die nicht in einem Haushalt leben, sich aber nahestehen (wie Freunde, Verwandte) dürfen zusammensitzen bis max. 10 Personen. Auch hier ist mit Vernunft und Augenmaß zu handeln. Eine Gesamtkapazität des Kirchenraumes sollte nicht überschritten werden.

Alle Teilnehmenden müssen bei Bewegung im Kirchenraum einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Am Sitzplatz darf er abgenommen werden. Gemeindegesang ist zulässig, sollte aber in Maßen erfolgen.

1. Füllen Sie das Registrierungsformular aus und geben es ab.

2. Sollten Sie Krankheitssymptome aufweisen (wie Fieber, Husten, Schnupfen) bleiben Sie bitte zu Hause.

3. Beachten Sie die Nieß- und Hustenetikette.

4. Desinfizieren Sie sich die Hände im Eingangsbereich der Kirche.

5. Behalten Sie einen Mund-Nasen-Schutz auf, während Sie zu Ihrem Platz gehen und zum Kommuniongang.

6. Suchen Sie sich nur einen gekennzeichneten Platz aus, damit ist der Mindestabstand zu den Mitmenschen sicher gegeben.

7. Bewegen Sie sich langsam und rücksichtsvoll in den Gängen oder auf Treppen zu Emporen.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!